Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise

Vorwort

Wir, die Kirschenhofer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB (nachfolgend auch „Kirschenhofer Rechtsanwälte“, „Kanzlei“, „wir“ oder „uns“ genannt) nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und möchten Sie, als betroffene Person (nachfolgend auch als „Nutzer“, „Kunde“, „Sie“, „Ihnen“ oder „Betroffene/r“ genannt), hier über den Datenschutz bei Kirschenhofer Rechtsanwälte informieren. Wir verarbeiten Ihre Daten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, insbesondere der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 im Folgenden auch „DSGVO“), den für uns geltenden landesspezifischen Ausführungsgesetzen sowie dem Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz(nachfolgend auch „TTDSG“ genannt).

Sofern und soweit wir entweder alleine oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung entscheiden, umfasst dies vor allem die Pflicht, Sie transparent über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung zu informieren (vgl. Art. 13 und 14 DSGVO).

Im Rahmen dieser Datenschutzhinweise (nachfolgend auch "Datenschutzerklärung" genannt) informieren wir Sie darüber, in welcher Weise Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden.

I.         Verantwortlicher:

Verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO:

Kirschenhofer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Partner: Ines Kirschenhofer, Dr. Matthias Kirschenhofer
Grasserstr. 10, 80339 München
Telefon: (+49) 089 649 639 65, E-Mail: info@datenschutzanwaelte-bayern.de

Weitere Angaben zur Kanzlei finden Sie in unserem Impressum.

II.       Allgemeines

1.       Begriffsbestimmungen

Die Begriffsbestimmungen dieser Datenschutzerklärung orientieren sich an den Definitionen des Art. 4 DSGVO:

"Personenbezogene Daten" sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („betroffene Person“) beziehen. Identifizierbar ist eine Person, wenn sie direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, einer Online-Kennung, Standortdaten oder mithilfe von Informationen zu ihren physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identitätsmerkmalen identifiziert werden kann (Art. 4 Nr. 1 DSGVO).

"Verarbeitung" ist jeder - mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren - Vorgang, mit Bezug auf personenbezogenen Daten, wie etwa insbesondere das Erheben (d.h. die Beschaffung), das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder sonstige Bereitstellung, den Abgleich, die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO).

"Verantwortlicher" ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet (Art. 4 Nr. 7 DSGVO).

"Auftragsverarbeiter" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen (weisungsabhängig und nicht zu eigenen Zwecken) verarbeitet (Art. 4 Nr. 8 DSGVO).

"Dritter" ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer dem Betroffenen, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten (Art. 4 Nr. 10 DSGVO).

"Einwilligung" der betroffenen Person bezeichnet jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist (Art. 4 Nr. 11 DSGVO).

2.       Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten unserer Nutzer erfolgt nur insoweit, wie dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Internetseite erforderlich und für die Darstellung unserer Inhalte und Leistungen notwendig ist. Die personenbezogenen Daten unserer Nutzer werden regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers verarbeitet oder in den Fällen, in denen die Verarbeitung durch eine gesetzliche Vorschrift gestattet ist und damit eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.

3.       Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Sofern nicht gesondert im Rahmen dieser Datenschutzerklärung benannt, gelten die folgenden Rechtsgrundlagen:

  • Bei Vorliegen einer Einwilligung gilt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
  • Zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, gilt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, gilt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
  • Bei lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person, gilt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.
  • Wenn die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde, gilt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.
  • zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder das eines Dritten, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen, gilt als Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.       Datenlöschung und Speicherdauer

Sofern sich aus den folgenden Hinweisen nichts anderes ergibt, so werden personenbezogene Daten grundsätzlich nur solange von uns gespeichert, wie sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, erforderlich sind.

Im Falle einer von Ihnen erteilten Einwilligung, erfolgt die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Zugang Ihres Widerrufs der Einwilligung.

Bei bestehenden Verträgen werden personenbezogenen Daten für die Dauer des Vertrags gespeichert bzw. verarbeitet. Nach Vertragsende erfolgt die Speicherdauer nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und Verjährungsfristen, insbesondere auf Grundlage des BGB, der AO und des HGB. Daraus resultieren in Abhängigkeit zu dem jeweiligen Datum Speicherfristen in der Länge von 3, 6 bzw. 10 Jahren.

Wenn die rechtliche Grundlage entfällt und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten eingehalten werden müssen, werden die Daten von uns unmittelbar gelöscht.

III.     SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Wir verwenden aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung ist daran zu erkennen, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in der Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können an uns übermittelte Daten, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Darüber verbessern wir fortlaufend unsere Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklung. Auch bedienen wir uns stets geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen, um Ihre Daten unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Natur, des Umfangs, des Kontextes und des Zwecks der Verarbeitung sowie der bestehenden Risiken einer Datenpanne (inklusive von deren Wahrscheinlichkeit und Auswirkungen) für den Betroffenen gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen (z.B. Verschlüsselung).

IV.    Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1.       Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wird unsere Internetseite von einem Nutzer aufgerufen, so erfasst unser System, mit jedem Aufruf, automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Bei der bloßen informatorischen Nutzung unserer Website werden nur die personenbezogenen Daten erhoben, die der Browser des Nutzers an unseren Server bzw. Provider übermittelt und die technisch notwendig sind, zu dem Zweck, Nutzern unsere Website anzuzeigen und deren Stabilität und Sicherheit gewährleisten zu können.

Wird unsere Website von einem Nutzer aufgerufen, so erfasst unser System, mit jedem Aufruf, automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Hierzu gehören standardmäßig:

  • der verwendete Browsertyp und die Browserversion (sofern vom Benutzer übermittelt),
  • Sprache und Version der Browsersoftware,
  • das verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche,
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage (in der Zeitzone des Servers),
  • die anonymisierte IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • die Anzahl der Besuche,
  • die Verweildauer auf der Website,
  • die vorher besuchte Website (sofern vom Benutzer übermittelt), Website von der die Anforderung kommt,
  • übertragene Datenmenge,
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT),
  • Name und URL der angeforderten Seite
  • Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war (http-Statuscode)

Diese Daten werden in den Logfiles gespeichert. Es findet keine gemeinsame Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers statt.

Mit dem Hosting unserer Website wurde die ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich, Inhaber: René Münnich, Hauptstraße 68 in 02742 Friedersdorf beauftragt (nachfolgend „ALL-INKL.COM“). Wir haben mit ALL-INKL.COM eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Gemäß dieser Vereinbarung verpflichtet sich ALL-INKL.COM, den notwendigen Schutz der Daten unserer Nutzer zu gewährleisten und gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen ausschließlich in unserem Auftrag und gemäß unserer Weisung zu verarbeiten. Weitere Informationen zu ALL-INKL.COM finden Sie in deren Datenschutzinformationen.

2.       Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten die genannten Daten zu folgenden Zwecken:
Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken. Rückschlüsse auf den Nutzer werden in keinem Fall gezogen. In den zuvor aufgeführten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse, Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.       Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist, d.h. wenn Sie unsere Webseite verlassen. Die Speicherdauer der Logfiles zu den oben aufgeführten Zwecken beträgt 7 Tage. Backups werden 4 Wochen in verschlüsselter Form aufbewahrt.

4.       Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Für den Betrieb und die Bereitstellung der Internetseite ist die Erfassung der Daten und deren Speicherung in Logfiles zwingend erforderlich. Eine Widerspruchsmöglichkeit besteht seitens des Nutzers nicht.

V.      Einsatz von Cookie und sonstige Dienste

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen für unsere Internetseite Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Endgerät des Nutzers abgelegt werden, d.h. sie werden im Internetbrowser des Nutzers gespeichert, wenn der Nutzer die Internetseite aufruft. Darin werden Angaben über Ihre Nutzung der Website gespeichert (z.B. Identifikations-ID, Besuchsdatum, etc.), es handelt sich dabei um eine charakteristische Zeichenfolge, mit der der Nutzer beim erneuten Aufruf der Internetseite wiedererkannt werden kann. Auf unserer Website können insbesondere Cookies zur nutzerfreundlichen Gestaltung unserer Internetseite zum Einsatz kommen. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Auf unserer Internetseite können die folgenden Arten von Cookies genutzt werden, deren Umfang und Funktionsweise im Folgendem erläutert wird:

a)      Transiente Cookies (temporäre Cookies)

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn der Nutzer den Browser schließt. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Internetseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn sich der Nutzer ausloggt oder den Browser schließt. In derartigen Cookies werden z. B. Spracheinstellungen, Merkzettel oder der Inhalt der Bestellung gespeichert.

b)      Persistente Cookies (zeitlich beschränkte Cookies)

Diese Cookies unterscheiden sich von den Transienten Cookies lediglich dadurch, dass sie beim Schließen des Browsers nicht automatisch gelöscht werden, sondern erst nach einer voreingestellten Zeit, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Nutzer können diese Cookies jedoch jederzeit über die Einstellungen ihres Browsers löschen. Auf diese Weise können z. B. der Login-Status oder eingegebene Suchbegriffe gespeichert werden. Derartige Cookies können unter anderem für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke genutzt werden. Sie können diese Cookies jedoch in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen

Neben sogenannten „First-Party-Cookies“, die von uns als für die Datenverarbeitung Verantwortlichen gesetzt werden, können auch „Third-Party-Cookies“ zum Einsatz, die von anderen Anbietern angeboten werden. Sofern und soweit „Third-Party-Cookies“ zum Einsatz kommen informieren wir Sie entsprechend im Rahmen dieser Datenschutzerklärung, ebenso über etwaige Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern, die für uns Leistungen wie Webtracking oder Reichweitenmessung erbringen. An den entsprechenden Stellen informieren wir Sie auch über die Widerspruchsmöglichkeit in Bezug auf einzelne Cookies.

Derzeit sind auf unserer Website ausschließlich die im Folgenden genannten Cookies im Einsatz:

Name

Beschreibung (gespeicherte Informationen und Zweck)

Dauer der Speicherung

PHPSESSID

Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen über die Verwendung von Cookies durch php zu erfahren.

Ende der Sitzung

2. Zweck und Rechtsgrundlage

Die von uns eingesetzten Cookies haben den Zweck unsere Internetseite nutzerfreundlicher zu machen und die Bedienung zu vereinfachen. Eine Widererkennung für diese Funktionen ist erforderlich, damit der Browser des Nutzers auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird und auch die technische Verfügbarkeit so sichergestellt werden kann. Anderenfalls können Funktionen unserer Internetseite ohne Cookies unter Umständen nicht angeboten werden. Eine Erstellung von Nutzerprofilen durch die, mittels notwendigen Cookies erhobenen Daten von Nutzern, erfolgt nicht.

Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen unsere Webseiten mit den spezifischen Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen, zu verbessern sowie für die Sicherheit und Integrität unserer Webseiten zu sorgen. Rechtsgrundlage für den Einsatz technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sofern und soweit Funktionale und Marketing-Cookies bzw. Cookies zu Analyse- und oder Werbezwecken eingesetzt werden, so erfolgt dieser Einsatz ausschließlich auf Basis einer zuvor vom Nutzer aktiv erteilten Einwilligung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO. Dies ist derzeit nicht der Fall.

3. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Einwilligungspflichtige Cookies werden nicht gesetzt, wenn der Nutzer hierzu nicht zuvor seine aktive Einwilligung erteilt hat. Einwilligungspflichtige Cookies werden – nach Erteilung der Einwilligung - spätestens mit Zugang des Widerrufs durch den Nutzer gelöscht, wenn nicht zuvor bereits die festgelegte Speicherdauer für das jeweilige Cookie abgelaufen ist.

Darüber hinaus können Nutzer, die nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers deaktivieren oder bereits gespeicherte Cookies löschen. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Die Deaktivierung von Cookies kann allerdings zu Funktionseinschränkungen unseres Angebots führen.

Umfassende Informationen dazu, wie man dies auf einer Vielzahl von Browsern bewerkstelligen kann, erhalten Sie auf den folgenden Internetseiten: youronlinechoices, Network Advertising Initiative und/oder Digital Advertising Alliance. Sie finden dort auch Angaben dazu, wie Sie Cookies von Ihrem Computer löschen können sowie allgemeine Informationen über Cookies.

Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Anbei einige Links für gängige Browser.

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Safari: https://support.apple.com/de-de/HT201265
Opera: https://help.opera.com/de/?s=cookies&product=latest

VI.    Kontakt: Kontaktformular, E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung  

a. Zur elektronischen Kontaktaufnahme stellen wir unseren Nutzern auf unserer Internetseite ein Kontaktformular zur Verfügung. Der Nutzer gibt dabei Daten in die Eingabemaske ein, die an uns übermittelt und gespeichert werden. Im Rahmen des Kontaktformulars werden mindestens die folgenden Daten als Pflichtfelder abgefragt: Vorname, Name, E-Mail-Adresse.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert: Datum und Uhrzeit.

Im Rahmen des Absendevorgangs, vor dem Klick auf den entsprechenden Button, erfolgt der Verweis auf diese Datenschutzerklärung.

b. Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

2. Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verwenden die in der jeweiligen Eingabemaske gemachten Angaben und Daten ausschließlich für die Bearbeitung der Kontaktaufnahme/Anfrage und zur Führung der damit verbundenen Kommunikation. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die Verarbeitung erfolgt dabei zur Bearbeitung von Anfragen, je nach Ausgangssituation und Inhalt Ihrer Anfrage.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage ist für die Beantwortung der Anfrage und zur Abwicklung der mit der Kontaktaufnahme verbundenen Kommunikation, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sofern das Ziel der Kontaktaufnahme der Vertragsschluss mit uns ist bzw. sofern sich um vertragsbezogene Kommunikation handelt, so ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlage bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten, die im Rahmen des Kontaktformulars oder per E-Mail übermittelt wurden, werden gelöscht, wenn die jeweilige Kommunikation mit dem Nutzer abgeschlossen ist und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegen stehen. Die Kommunikation wird zu dem Zeitpunkt als abgeschlossen betrachtet, wenn der Grund oder der der Sachverhalt, der der Anfrage/Kontaktaufnahme zugrunde liegt, abschließend beantwortet und geklärt wurde.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nutzer können etwaig erteilte Einwilligungen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sofern die Kontaktaufnahme per E-Mail stattfindet, so kann der Nutzer jederzeit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten widersprechen. Die Kommunikation mit dem Nutzer kann dann nicht weitergeführt werden.

Der Widerruf bzw. Widerspruch kann an die unter I. aufgeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen erfolgen.

In diesem Fall erfolgt die Löschung der personenbezogenen Daten, die in diesem Zusammenhang gespeichert wurden, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegen stehen.

5. Empfänger

Für die Bereitstellung der Formulare und den Versand von Nachrichten, setzen wir gegebenenfalls IT-Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung ein. Im Übrigen erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Dritte.

VII.      Empfänger von Daten oder Kategorien von Empfängern

Eine interne Weitergabe von Daten erfolgt in unserer Kanzlei nur an diejenigen Stellen bzw. Organisationseinheiten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen kann in den folgenden Fällen erfolgen:

  • im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung (Aufnahme, Durchführung und Beendigung von Verträgen)
  • sofern und soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DSGVO (z. B. externe Rechenzentren, IT-Dienstleister (wie z.B. Dienstleister für IT-Wartungstätigkeiten oder – Supportservices von EDV-/IT-Anwendungen, Hosting), Archivierung, Mandantenverwaltung, Abrechnung, Telefonie, Videokonferenzen, Management unserer Internetauftritte, Druckereien oder Unternehmen für Datenentsorgung, Kurierdienste,
  • an Gerichte, Schiedsgerichte, Behörden oder Rechtsberater, wenn dies zur Einhaltung geltenden Rechts, oder zu Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt.
  • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.

Soweit Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung von uns beauftragt werden, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. Eine entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarung i.S.d. Art. 28 DSGVO wurde in diesen Fällen mit den Dienstleistern abgeschlossen. Sämtliche Dienstleister müssen Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen von Ihnen so ergriffen und durchgeführt werden, dass die Verarbeitung die rechtlichen Anforderungen erfüllt und die Rechte der betroffenen Personen gewahrt werden.

Bei Vorliegen einer entsprechenden Verpflichtung/Berechtigung können personenbezogene Daten auch an Öffentlichen Stellen und Institutionen (z. B. Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden) weitergegeben werden.

VIII.      (Externe) Links zu anderen Websites

Wir weisen darauf hin, dass unsere Services weitere Verlinkungen auf Internet-Auftritte anderer Unternehmen enthalten kann auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben Für die Inhalte dieser Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

IX.        Weitergabe von personenbezogenen Daten in Drittländer - Voraussetzungen

Sofern und soweit wir personenbezogene Daten an Dritte, die sich auch außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) - also in Drittländern befinden - weitergeben oder offenlegen, so unterrichten wir Sie über Einzelheiten einer etwaigen Weitergabe in Drittländer - im Zusammenhang mit den von uns vorgenommenen Verarbeitungen - im Rahmen dieser Datenschutzerklärung an den dafür relevanten Stellen. In diesem Fall gilt:

Mittels sogenannter Angemessenheitsbeschlüsse bescheinigt die Europäische Kommission einigen Drittländern, dass deren Datenschutzniveau, mit dem EWR-Standard vergleichbar ist (eine Liste dieser Länder sowie eine Kopie der Angemessenheitsbeschlüsse finden Sie hier: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en ).

Werden gegebenenfalls personenbezogene Daten in Drittländer ohne Angemessenheitsbeschluss übertragen, so herrscht dort unter Umständen - wegen fehlender gesetzlicher Bestimmungen - kein durchgängig hohes Datenschutzniveau. In diesen Fällen achten wir darauf, dass der Datenschutz ausreichend gewährleistet ist, indem wir etwa – zusätzlich zum Abschluss von sog. Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission zum Schutz personenbezogener Daten, geeignete zusätzliche Maßnahmen (wie eine ausreichende Verschlüsselung etc.) sicherstellen und den Empfehlungen des European Data Protection Board folgen: https://edpb.europa.eu/our-work-tools/our-documents/recommendations/recommendations-012020-measures-supplement-transfer_de

Weitere Möglichkeiten zur Gewährleistung eines ausreichenden Datenschutzniveaus können auch bindende Unternehmensvorschriften (sog. Binding Corporate Rules), Zertifikate und anerkannte Verhaltenskodizes sein.

Sofern es im Einzelfall vergleichbare Dienstleister in der EU / EWR gibt so setzen wir diese grundsätzlich bevorzugt ein.

XI.        Betroffenenrechte – Ihre Rechte

Sie können als betroffene Person jederzeit uns gegenüber Ihre Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten insbesondere unter den in Abschnitt I. angegebenen Kontaktdaten geltend machen. Betroffenen Personen stehen folgende Rechte aus der DSGVO zur Verfügung:

Recht auf Auskunft

Sie haben gem. Art. 15 DSGVO das Recht von uns Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die in Art, 15 DSGVO genannten Inforationen zu verlangen. Auf Verlangen stellen wir Ihnen eine Kopie der Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung.

Recht auf Berichtigung

Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht Berichtigung etwaiger unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen, sofern diese Ihre Person betreffen. Auch können Sie eine Vervollständigung verlangen, sofern Ihre personenbezogenen Daten unvollständig sind.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Bei Vorliegen einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe, können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ein solcher Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben noch benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, sofern die Voraussetzungen nach Art. 20 DSGVO vorliegen.

Widerspruchsrecht

Sie haben nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgt, zu widersprechen.

Nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (sog. Werbewiderspruch bei Direktwerbung).

Recht auf Beschwerde

Soweit und sofern Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet bzw. gegen Vorgaben der DSGVO verstoßen haben, so können Sie sich gem. Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschweren, z.B. bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde:

Dies ist in unserem Fall das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 18, 91522 Ansbach

Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Sie können von Ihre Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sollten Sie noch Fragen, Anregungen oder Kritik zum Thema Datenschutz haben oder betreffend die Erhebung, Verarbeitung und/oder der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, so freuen wir uns über Ihre Nachricht, die Sie an die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten übersenden können. Wir bemühen uns Ihnen schnellstmöglich zu antworten.

Mit Weiterentwicklung unserer Internetseite und der darauf enthaltenen Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung anzupassen. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Internetseite unter https://www.datenschutzanwaelte-bayern.de/datenschutz.html abgerufen werden. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Anwaltliche Beratung im Arbeitsrecht - Wir bieten Ihnen schnelle und kompetente Beratung im Arbeitsrecht
Kirschenhofer Rechtsanwälte München

Wir beraten Sie zum Kündigungsschutz, zum Thema Abfindungen und Verhandlung von Abfindungen, zur Gestaltung von Arbeits-, Vorstands- und Geschäftsführerverträgen, Beratung des Aufsichtsrats, Mitarbeiterbeteiligung, Arbeitsrechtliche Fragen der Unternehmensgründung bzw. bei Umwandlungen.

EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Wir bieten Ihnen Unterstützung und weitreichende Information zum Thema EU-Datenschutz-Grundverordnung an. Die DSGVO ist für alle Unternehmer, Shopbetreiber und Dienstleister ein wichtiges Thema - Wir helfen Ihnen personenbezogene Daten souverän zu schützen und rechtssicher einzusetzen.